Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

ING-DiBa Austria Redaktionsservice
Zurück zur Übersicht

Motivationskicks zum Sparen

Jedes bisschen hilft: Tipps und Tricks für ein effizienteres Ergebnis.

Nr. 28, 17. Oktober 2012

Sparen ist nicht einfach. Dazu gehören Verzicht, Disziplin, Durchhaltevermögen und Kontrolle sowie eine gehörige Portion Selbstmotivation. Greifen Sie deshalb auf die Motivationstipps aus Sport und Beruf zurück, denn sie funktionieren auch beim Sparen.

Je konkreter, umso besser

Setzen Sie sich ein ganz konkretes Sparziel. Egal ob eine Eigentumswohnung, ein Traumurlaub oder die Pensionsvorsorge – je griffiger, umso leichter fällt es, darauf hinzuarbeiten. Schließen Sie dafür einen Vertrag mit sich selbst ab, in dem Sie schriftlich festhalten, wie viel Sie sparen, bis wann und welche Belohnung Sie sich gönnen werden. Setzen Sie bei langfristigen Vorhaben Meilensteine, deren Erreichen Sie (in welcher Form auch immer) feiern. Erinnern Sie sich selbst regelmäßig (via Outlook, Kalenderfunktion, etc.) an Ihr Ziel.

Die Peer-Group nutzen

Die Freundin macht einen Städte-Trip? Der Nachbar hat ein neues Auto? Bewunderung oder auch Neid können ein toller Motivator sein, um die eigenen Ziele besser zu erreichen. Denn was andere können, schaffen Sie auch. Setzen Sie sich zusätzlich unter Druck, indem Sie Freunden von Ihrem Sparziel erzählen. So wird ein Scheitern peinlich, weshalb Sie leichter bei der Sache bleiben.

Mäßig aber regelmäßig

Wie beim Sport führt auch beim Sparen die Regelmäßigkeit zum Erfolg. Damit laufendes Sparen zur Routine wird, einfach monatlich einen fixen Betrag aufs Sparkonto überweisen, am einfachsten mit Dauersparen oder Dauerauftrag. So fließt das Geld direkt auf das Sparkonto und ist nicht mehr im Zugriff – gleichzeitig profitiert man vom Zinseszinseffekt.

Zuckerbrot und Peitsche

Beides funktioniert und erhöht die Motivation. Gönnen Sie sich etwas für erreichte Ziele, und setzen Sie negative Konsequenzen, wenn das Ziel verfehlt wird.

Den Blickwinkel ändern

Limits sind nicht da, um ausgereizt zu werden, sondern bilden die absolut mögliche Grenze. Wenn Sie den Überziehungsrahmen Ihres Kontos so sehen, kommen Sie nicht so schnell in Versuchung, ihn in Anspruch zu nehmen. Sehen Sie es stattdessen als Ihre oberste Priorität, das Konto immer im Plus zu halten.

Nehmen Sie die Herausforderung an

Sehen Sie Sparen nicht als Belastung. Nehmen Sie es vielmehr als Herausforderung, um sich selbst Ihre Disziplin und Ihr Durchhaltevermögen zu beweisen – auch über längere Zeiträume hinweg.

Extra sparen

Bei dieser Methode leiten Sie jede Gehaltserhöhung, die regelmäßigen Sonderzahlungen und sonstige Boni direkt zu Ihrem Sparprojekt. Damit steigern Sie den Spareffekt enorm, ohne auf etwas verzichten zu müssen. Denn Sie kommen ja sonst auch ohne diesen zusätzlichen Betrag sehr gut aus.

Das persönliche Argumentarium

Überlegen Sie, was Ihre liebsten Ausreden sind, die gegen das Sparen sprechen. Egal ob einzigartiges Schnäppchen oder unvorhergesehene Ausgabe, günstige Gelegenheit oder netter Abend – überlegen Sie, wie Sie in Zukunft dagegen argumentieren können, und schlagen Sie sich so selbst ein Schnippchen.

Belohnen mit Kürzungen

Haben Sie eine Zeitung im Abo, die Sie doch nie lesen? Zahlen Sie für ein Fitnessstudio, in das Sie kaum gehen? Haben Sie einen ungünstigen Internet-Provider oder einen teuren Gas- Lieferanten? Kündigen Sie diese Verpflichtungen oder wechseln Sie den Vertrag. Den gesparten Betrag teilen Sie: Ein Teil kommt direkt aufs Sparkonto – mit dem anderen gönnen Sie sich etwas. So kommen Sie schon heute in den Genuss des Sparens und sorgen doch für morgen vor.

Freuen Sie sich aufs Sparen

Sparen ist nicht nur Verzicht, sondern kann auch Freude bereiten. Wenn das Guthaben auf dem Konto wächst, macht das Spaß. Oder wenn man in den heiß ersehnten Urlaub fährt. Aber auch wenn die letzte Kreditrate abbezahlt ist. Rufen Sie sich diese Ziele stets ins Gedächtnis und freuen Sie sich, dass jeder Sparschritt Sie näher zu Ihrem Ziel bringt.

Mehr zeigen

Pressekontakt

Patrick Herwarth

Pressesprecher
+43 1 68000 - 50181
presse@ing-diba.at

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing-diba.at

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.