Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)
ING-DiBa Austria Redaktionsservice

Sharing Economy: Organisiert und nachhaltig teilen

Nehmen wir an (wir hoffen es natürlich nicht): Ihr Haus brennt. Was nehmen Sie mit außer der Familie und der Haustiere? Am besten die fertige Notfallmappe, die alle wichtigen Unterlagen und Dokumente enthält, die man braucht. Hier finden Sie Tipps, was alles darin enthalten sein sollte.

Die klassische Dokumentenmappe

Vom Reisepass bis zur Geburtsurkunde, vom Maturazeugnis bis zu den Dienstzeugnissen:
Die wichtigsten Dokumente sollten griffbereit und nach Personen geordnet in einer Mappe sein. Denn das Erstellen von Duplikaten ist mühsam, wenn gar keine Dokumente mehr da sind. In manchen Fällen ist eine Wiederbeschaffung auch ganz unmöglich.

Verträge

Verträge, Polizzen, Typenscheine oder auch Bescheide dienen als Nachweis für Eigentum oder Ansprüche. Damit es mit diesen Forderungen keine Probleme gibt: Ab damit in die Notfallmappe. Auch die Inventarliste der vorhandenen Wertgegenstände und Zertifikate über deren Echtheit sollten hier ihren Platz haben.

Das Finanzleben

Sparbücher im Original sowie Unterlagen zu Konten und sonstigen Depots sollten stets mit Nummer und Auszug des Kontos abgelegt werden. Keinesfalls dazu gehören jedoch die Zugangsdaten oder TAN-Listen. Denn dann ist die Sicherheit nicht mehr gegeben, und bei Diebstahl oder Einbruch ist auch die Versicherung nicht mehr zur Zahlung verpflichtet.

Wo aufbewahren?

Zuhause ist die Notfallmappe in einem Safe sicher verwahrt. Ist dieser nicht vorhanden, sollten die Unterlagen nach Themen getrennt werden: Dokumente, die häufiger gebraucht werden, einscannen und auf einem Datenträger verwahren und Wertpapiere, wie Sparbücher, in einem Banksafe oder einem -schließfach deponieren.
Tipp: Bei Verwahren in der Bank genau nach Sicherheiten, Ersatz und Wertobergrenzen fragen!

Pressekontakt

Patrick Herwarth

Pressesprecher
+43 1 68000 - 50181
presse@ing-diba.at

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing-diba.at

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.