Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)
ING-DiBa Austria Redaktionsservice

Do it yourself: Belächeln war gestern

Darum geht es

  • Früher wurden Selbermacher belächelt. Heute gehört DIY zum modernen Lifestyle
  • Immer mehr erkennen darin das Marktpotenzial. Angebot und Nachfrage wachsen
  • Allein mit Garnen und Stoffen wurden in Deutschland 2014 über 1,3 Mrd. Euro umgesetzt
  • Viele positive Paralleleffekte, u.a. Konsumentenbildung und Nachhaltigkeit

Für wen ist es geeignet

  • Praktisch jeder kann heute hand- und heimwerken, basteln, kochen und gärtnern
  • Im Internet gibt es unzählige Anleitungen, Blogs und Youtube-Channels für Selbermacher
  • Fachmagazine, Bücher und Fernsehsendungen bieten Hilfe und Inspiration
  • Vereine bieten nicht nur direkte Hilfe, sondern auch notwendiges Equipment und Maschinen
  • Über Online-Marktplätze wie Etsy kann Selbstgemachtes auch verkauft werden

DIY – Hilfe für Heimwerker und Autobastler (Beispiele)

  • makeraustria.at:
    Online-Plattform zum Gedankenaustausch, vor allem aber offene Werkstatt mit entsprechender Ausstattung für Selbermacher (z.B. Drohnen bauen)
  • diybook.at:
    zahlreiche Anleitungen, Materialkunde, How-to-Videos und Bildergalerien
  • www.meine-mietwerkstatt.at:
    von der Hebebühne über die Hydraulikpresse bis zur direkten Hilfe durch den Fachmann

DIY – Blogs (Beispiele)

  • DaWanda:
    Anleitungen, Tutorials und Inspiration aus nahezu allen kreativen Bereichen
  • welovehandmade.at:
    Blog von fünf jungen Österreicherinnen; Workshopangebote
  • www.kluntjebunt.at:
    Beispiel für einen Blog rund um Nähen und Basteln

Was es bringt

  • Persönlich:
    fördert Kreativität, Geschicklichkeit, soziale Kontakte oder entspannt einfach
  • Finanziell:
    Einsparungen sind möglich. Unabhängigkeit von kommerziellen Anbietern Zusatzverdienst lässt sich durch Verkauf lukrieren
  • Für die Gesellschaft:
    Bewusstsein schaffen, Konsumentenbildung, Gespür für Qualität entwickeln, Weitergabe von Wissen, Individualität
  • Nachhaltigkeit:
    Ressourcenschonung, Wiederverwertung, Gegenpol zur Massenproduktion

Pressekontakt

Patrick Herwarth

Pressesprecher
+43 1 68000 - 50181
presse@ing-diba.at

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing-diba.at

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.