Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)
ING-DiBa Austria Redaktionsservice

Den Gebrauchten loswerden

Egal, ob die anstehenden Reparaturen zu teuer sind, das Modell nicht mehr gefällt oder die Ansprüche sich geändert haben – wenn es Zeit ist, sich von seinem Auto zu trennen, gilt es, einen Plan zu schmieden.

Vorbereitung des Verkaufs

Zeitaufwändig und nicht immer ganz leicht ist es, sich von einem alten Auto lukrativ zu trennen. Dafür ist Vorbereitung notwendig:

  • Den Wert des Autos in der Eurotax-Liste nachprüfen. Darauf basierend lässt sich der Wert des Autos schätzen.
  • Eventuell einen Ankaufstest beim ÖAMTC machen und so feststellen lassen, welche Schwachpunkte das Gefährt hat.
  • Recherchieren, welche Websites geeignet sind zum Verkauf von Autos. Standards sind www.bazar.at, www.willhaben.at, www.car4you.at, www.gebrauchtwagen.at, www.gebrauchtwagenboerse.at, www.AutoScout24.at oder die (kostenpflichtige) Regionalzeitung. Auch in der unmittelbaren Wohngegend gibt es durchaus funktionierende Werbemöglichkeiten, wie z.B. den Aushang im Supermarkt.
  • Einen Inseratentext überlegen samt Stärken, Schwächen und Sonderausstattungen sowie natürlich dem gewünschten Verkaufspreis.
    Tipp: Durchforsten Sie die Onlineplattformen nach Angeboten, die in etwa ihrem Gebrauchten entsprechen und beobachten Sie die Konkurrenz. Finden Sie besondere Argumente, machen Sie besonders gute Fotos, damit Sie sich vom Rest deutlich abheben.
  • Seien Sie erreichbar. Kommunizieren Sie deutlich, wann Sie am Telefon zur Verfügung stehen. Beantworten Sie schriftliche Anfragen so rasch wie möglich.

Die Besichtigung

  • Zeit für Besichtigungen reservieren. Dafür das Auto vorab sorgfältig innen und außen auf Hochglanz bringen. Prüfen Sie auch kritisch den Geruch im Auto und verwenden Sie gegebenenfalls einen passenden Duft.
  • Den letzten Prüfbericht sowie das Service-Buch bereithalten.
  • Eine Probefahrt aktiv anbieten und jedenfalls auch mitfahren. Vorher unbedingt Ausweis und Führerschein zeigen lassen.
  • Einen Vertragsvordruck vorbereiten. Ganz einfach kann dieser unter www.oeamtc.at heruntergeladen werden. Dabei ist auch der Gewährleistungsausschluss enthalten.
  • Am besten bar bezahlen lassen. Die Papiere jedenfalls erst aus der Hand geben, wenn der gesamte Kaufpreis bezahlt und das Auto abgemeldet ist.

Tauschen gegen einen Neuwagen

Wesentlich weniger Aufwand bereitet es, das alte Auto gegen einen Neuwagen einzutauschen. Aber Achtung: Selten erhält man dabei den wahren Wert des alten Gefährts. Zusätzlich schränkt dieser Tausch den Verhandlungsspielraum ein und es ist oft nicht möglich, den besten Rabatt zu erzielen. In jedem Fall schon bei Unterzeichnung des Kaufvertrags den alten Wagen mit dem konkreten abzuziehenden Preis festlegen.

Auto in Kommission geben

Manche Autohändler sind auch bereit, das Auto gegen Kommission bei sich am Verkaufsgelände auszustellen. Auch dabei ist aber mit einem Abschlag beim tatsächlichen Verkauf zu rechnen. Schon vorab regeln, was passiert, wenn kein Käufer gefunden wird, wie hoch die Stellgebühr ist und wie lange das Auto mindestens beim Händler bleiben muss.

Pressekontakt

Patrick Herwarth

Pressesprecher
+43 1 68000 - 50181
presse@ing-diba.at

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing-diba.at

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.