Direktbank Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

ING-DiBa Austria Redaktionsservice

Factbox: Sicher mobil

Mobile Banking findet in Österreich immer mehr Anhänger. Ganze 61% nutzen es bereits. Wer seine Bankgeschäfte via Handy oder Tablet erledigt, sollte wesentliche Sicherheitsvorschriften beachten. Denn egal über welches Tool die Bankgeschäfte erledigt werden: Sicherheit ist bei allen Varianten ein Thema, sind doch die Bedrohungsszenarien bei allen benutzen Geräten ähnlich.

Sicherheit auch für die Daten

Kaum jemand lässt seine Wohnungstür offen oder gar den Schlüssel außen stecken. Der Verschluss der Daten sollte genauso selbstverständlich sein. Helfen können dabei:

  • Software immer aktuell halten – Betriebssystem und Apps stets pflegen
  • Sicherheits-Updates des verwendeten Internet Browsers
  • Gut gewartete Anti-Viren-Software /Anti-Spyware-Software/ Firewalls andwenden
  • Für jedes Gerät ein Passwort wählen
  • Backup regelmäßig erstellen

To dos für Sicherheit

Sicherheitsmaßnahmen für die eigenen Geräte sind ein laufendes To do. Da sich die Bedrohungsszenarien laufend ändern, gilt es, stets am Ball zu bleiben:

  • Passwörter regelmäßig ändern
  • Sicherheitssoftware laufend aktualisieren
  • regelmäßige Backups erstellen
  • keine öffentlichen und unverschlüsselten Netzwerkverbindungen/WLANs nutzen
  • WLAN-, Bluetooth- und NFC-Schnittstellen nur bei Bedarf einschalten

Spezielle Sicherheitsregeln fürs Banking

Geldgeschäfte erfordern stets volle Aufmerksamkeit und sollten daher auch mobil nicht nebenbei und irgendwo erledigt werden. Folgende Verhaltensweisen erhöhen die Sicherheit bei Bankgeschäften zusätzlich:

  • Überweisungslimits festlegen
  • Banking-App der eigenen Bank nutzen
  • Wenn der Einstieg über den Browser notwendig ist: Adresse selbst eingeben und überprüfen
  • Auf die Verschlüsselung achten
  • Überweisungsdaten in der SMS überprüfen.
  • Nach dem Banking aktiv ausloggen
  • Keine Zugangsdaten speichern
  • Sicherheitswarnungen der Bank beachten

Smart-Code der ING-DiBa

Für ihre Kunden hat die ING-DiBa einen bisher österreichweit einzigartigen Smart-Code entwickelt. Der 5-stellige Smart-Code kann selbst erstellt werden. Mit ihm ist es möglich, sich sowohl einzuloggen als auch Transaktionen zu bestätigen. Das bringt folgende Vorteile:

  • Nur ein Code muss gemerkt werden
  • Keine TANs oder SMS-Codes sind mehr notwendig
  • Der Code funktioniert nur auf einem festgelegten Gerät

Um Schaden anzurichten müssten sowohl Code als auch Gerät in die falschen Hände geraten – was bei umsichtigen Verhalten kaum möglich ist.

Pressekontakt

Magdalena Racieski

Pressesprecherin
+43 664 6180878
magdalena.racieski@ing-diba.at

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing-diba.at

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.