Direktbank Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

ING-DiBa Austria Service Point am Schwedenplatz ING-DiBa Austria

Zahlen und Fakten

Die ING-DiBa Austria verwaltet in Österreich für über 527.000 Kunden insgesamt 8,5 Mrd. Euro an Retail Balances (Summe aus Einlagen von Privatkunden, Krediten an Privatkunden sowie verwaltetem Depotvolumen – Stand 12/2016).

Sie beschäftigt derzeit am Standort Galaxy Tower Wien (Praterstraße 31) über 220 Mitarbeiter mit Luc Truyens als CEO und Volker Panreck als CFO an der Spitze.

Als Direktbank ist sie rund um die Uhr geöffnet und über Telefon, Internet und Post für die Kunden erreichbar. Außerdem ermöglicht ein eigener Servicepoint in der Wiener Innenstadt den direkten Face-to-Face-Kontakt.

Sparen, Kredit und Fonds – und seit März 2016 auch Girokonten

In Österreich bietet die ING-DiBa seit dem Marktstart 2004 Sparen, Kredit und Direkt-Depot mit Fonds. Ab Mitte März 2016 wird das Portfolio um Gehalts- und Girokonten erweitert. Der Fokus auf Digital Banking bringt enorme betriebswirtschaftliche Vorteile, die in Form von Top-Konditionen an die Kunden weitergegeben werden.

Beim Direkt-Sparen wird ein täglich verfügbares Sparkonto sowie Direkt-Festgeld mit Laufzeiten von sechs bzw. zwölf Monaten angeboten. Das Service ist kostenlos und spesenfrei.

Das Kreditangebot der ING-DiBa Austria umfasst den Auto-Kredit, den Wohn-Kredit und den Ratenkredit. Alle drei Optionen können mit flexibler oder fixer Verzinsung in Anspruch genommen werden und werden für Volumina von 5.000 bis 50.000 Euro angeboten.

Im Produktbereich Direkt-Depot mit Fonds können Kunden rund 100 ausgewählte Investmentfonds aus unterschiedlichen Kategorien und Regionen mit entsprechend vergünstigten Ausgabeaufschlägen erwerben. Dem Modell des beratungsfreien Geschäfts entsprechend werden zahlreiche Informationen dazu bereitgestellt.

Die jeweils aktuellen Angebote gibt es rund um die Uhr auf der Website www.ing-diba.at oder telefonisch unter 0800 22 11 22 (kostenlos aus ganz Österreich).

ING Headquarter in Amsterdam.

Teil der ING Group

Die ING-DiBa Austria ist die österreichische Niederlassung der ING-DiBa AG Deutschland. Beide gehören zur niederländischen ING Bank, die mit Niederlassungen in über 40 Ländern der Welt und über 51.000 Mitarbeitern mehr als 35,8 Mio. Kunden (Privatkunden, Geschäftskunden, Institutional Clients) betreut.

Die Einlagen österreichischer Kunden sind durch die gesetzliche Einlagensicherung der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) bis zu 100.000 Euro abgesichert. Darüber hinaus ist die ING-DiBa AG dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. angeschlossen, mit derzeit bis zu 1,04 Milliarden Euro pro Kunde (siehe dazu auch Einlagensicherung).

Unsere Geschichte

2016  Entwicklung zur Universalbank mit der Einführung des volldigitalen Girokontos und Integration des Firmenkundenbereichs.

2015  Im 4. Quartal wurde der MiFID Status auf „beratungsfreies Geschäft“ geändert. Dadurch konnte das Angebot an Fonds deutlich erweitert werden.

2014  Mit der Eröffnung der „ING-DiBa am Schwedenplatz“ setzt die ING-DiBa Austria einen neuen Maßstab in Sachen Kundenorientierung. Direkte Kommunikation in entspannter Atmosphäre im Herzen Wiens – für all jene, die mehr Beratung wünschen oder die ING-DiBa Austria einfach kennenlernen möchten.

2013  Die ING-DiBa präsentiert einen neuen Internetauftritt samt modernster Digital Banking-Lösung. Diese ist Multidevice-fähig und funktioniert auf allen Endgeräten optimal, da sie sich automatisch jeder Bildschirmgröße anpasst.

2012  Im Mai überschreitet die Kundenzahl die 500.000er-Marke. Die ING-DiBa Direktbank Austria hat damit Ihre Position als Nummer 1 weiter ausgebaut.

2011  Ein kompletter Relaunch des Kreditangebots bringt eine Innovation für den heimischen Kreditmarkt - erstmals haben Kunden die Wahl zwischen variabler oder fixer Verzinsung für ihre Kredite und können sich auch für eine flexible Auszahlung entscheiden.

2010  Die ING-DiBa Austria führt als erste Bank für alle Produkte die sogenannten „Beipackzettel“ mit einfachen, übersichtlichen Produktinformationen auf einen Blick ein.

2006  Die einfachen und attraktiven Produkte aus den Bereichen Sparen, Kredit und Fonds machen die ING-DiBa Direktbank Austria für österreichische Kunden besonders interessant. Nach nur zwei Jahren ist sie bereits Marktführer.

2004  Die Marke ING-DiBa Direktbank Austria wird im österreichischen Markt eingeführt und setzt die Erfolgsgeschichte aus Deutschland nun auch in Österreich fort.

2003  Die zum niederländischen Allfinanzkonzern ING (International Netherland Group) gehörende Allgemeine Deutsche Direktbank Aktiengesellschaft (DiBa) übernimmt die Entrium Direct Bankers AG. Dadurch wird die Entrium Direktbank Austria Niederlassung der größten Direktbank Europas.

1999  fusionieren die Quelle Bank Deutschland und Quelle Bank Österreich. Das Unternehmen erhält den Namen Entrium Direct Bankers AG.

1990  gründet die Schickedanz-Gruppe in Nürnberg mit der Quelle Bank eine klassische Direktbank – ohne Filialen oder Anbindung an ein bereits bestehendes Geldinstitut. Die Bank wickelt ihre Geschäfte ausschließlich per Telefon und Post ab.

1977  beginnt das Bankhaus, Barkredite per schriftlicher Bestellung zu vertreiben. Österreichs erste Direktbank ist geboren.

1970  erwirbt das Versandhaus Quelle zur Abwicklung seiner Ratengeschäfte das Bankhaus C.A. Steinhäusser in Wien.

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing-diba.at

Servicepoint

Besuchen Sie uns am Schwedenplatz.
Für Kredit: Termin vereinbaren.

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche

Häufig gestellte Fragen

Kategorien

Klicken Sie auf eine der untenstehenden Kategorien um die am häufigsten gestellten Fragen aus dieser Kategorie anzuzeigen.

Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.