Direktbank Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

Die Welt der Finanzen Die Welt der Finanzen

Die TEDxVienna

Ursprünglich bekannt für die alljährliche Innovationskonferenz in Kalifornien hat sich die TEDx zu einer internationalen Gemeinschaft entwickelt, die weltweit unabhängige TED-Konferenzen organisiert. Fachleute aus den unterschiedlichsten Gebieten, von Unternehmern und Aktivisten hin zu Designern und Künstlern, nutzen dieses Event um ihre Ideen auszutauschen – ganz nach dem Motto „Ideas worth spreading“.

What if... ING-DiBa und TEDx?

Empowering people to stay a step ahead - dafür stehen wir, sowie die TEDx für große Ideen im kleinen Format steht. Als Partner der TEDxVienna wollen wir diese Plattform nutzen, um spannende Ideen und innovative Projekte gemeinsam umzusetzen und die Community voranzutreiben.

 

 

The Future of Intimacy, Mai 2016

Bei der TEDxVienna im Mai 2016 drehte sich alles rund um das Thema „The Future of Intimacy" – but what about Financial Intimacy?, denn nicht nur bei (Liebes-)Beziehungen geht es um Intimität, auch Finanzen sind intim und in Österreich noch immer ein Tabu, darüber zu sprechen. Wir stellten die Besucher vor die Herausforderung, sich damit auseinanderzusetzen, was ihre persönlichen #moneysecrets sind. Im Zuge interaktiver und kreativer Challenges schafften wir es, das Tabu „Über Geld spricht man nicht“ aufzubrechen und die Besucher zum Nachdenken anzuregen.

Out There, Oktober 2016

Ist es fair, dass Frauen für denselben Jahresverdienst wie Männer 82 Tage länger arbeiten müssen? Der Gender Pay Gap in Österreich ist immer noch deutlich vorhanden, weshalb wir uns im Rahmen der TEDxVienna intensiv mit der Thematik auseinandersetzen und die Besucher unter dem Motto „Have a Say in Equal Pay“ zum Diskurs aufrufen. Mithilfe spannender Live-Experimenten und aufregenden Aktionen an der ING-DiBa PayGapStation gehen wir gemeinsam dem Phänomen Gender Pay Gap auf den Grund.

TEDx

TEDx Adventures, Juni 2017

Auf der TEDx Adventures im Juni setzen wir uns interaktiv damit auseinander, in welcher Beziehung Geld und Glück zueinander stehen und wie wir unsere Gewohnheiten ändern können, um uns selbst und andere glücklich zu machen. An der ING-DiBa Happy-Station erwarten die Besucher interessante Facts rund um das Thema, ein Hashtag-Printer, mit dem wir die besten Erinnerungen festhalten, und ein Gewinnspiel, das mehr als nur Glück für einen verspricht! Go ahead and #spendhappiness!

TEDx On The Edge, Oktober 2017

Dieses Jahr haben wir uns unter dem Stichwort #spendhappiness bereits die Frage gestellt, wie Geld uns glücklich machen kann. Wir gehen im Rahmen der nächsten TEDxVienna nun einen Schritt weiter: Wir wollen wir euch zeigen, wie ihr euch und andere glücklich macht – und zwar durch Teilen!

Share more, get more to #spendhappiness!

 
 

Mehr für mich?

Jetzt für aktuelle News anmelden und immer einen Schritt voraus sein.

Dir gefällt was wir tun? Dann erzähle doch deinen Freunden von uns. Hier geht's zur Anmeldung.

Du hast Fragen oder Anregungen? Dann steht dir unser Newsroom-Team gerne zur Verfügung: newsroom@ing-diba.at

Das war #moneysecrets auf der TEDx.

Eine Challenge, Fotos, intime Gespräche und Scribbles.

Chancen der Frauen

Seit wann dürfen Frauen eigentlich wählen, arbeiten oder ein eigenes Konto besitzen?

Chancen auf Gleichberechtigung #HaveaSay

Auf der TEDxVienna sprechen wir, worüber viel zu selten gesprochen wird: der Gender Pay Gap.

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing-diba.at

Servicepoint

Besuchen Sie uns am Schwedenplatz.
Für Kredit: Termin vereinbaren.

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.