Direktbank Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

Wirtschaft im Wohnzimmer

Wie viel Mut braucht ein Fondskäufer?

Nie zuvor hat die Geldpolitik Anlegern so viel Mut und Wissen abverlangt.

Michaela Kozarits, 18. April 2016

Sparer, die noch vor einigen Jahren fast selbstverständlich attraktive Zinsen kassierten, sehen sich angesichts der traurigen Zinssituation vermehrt gezwungen auf Alternativen auszuweichen.

Vielen fehlt der Mut, die Spargewohnheiten zu ändern und Ersparnisse zu streuen. Meist aus dem Gefühl heraus, einfach nicht genug zu wissen. Viele verharren deshalb und sind beim Anblick ihrer Zinserträge frustriert oder haben sogar Stress. Das muss nicht sein.

Investments Selfie

Ich denke, es wird höchste Zeit aktiv zu werden, sich mit dem Thema Geld zu beschäftigen, Informationen zu sammeln und Entscheidungen zu treffen.
Es war doch noch nie so einfach wie heute. Keine dicken Broschüren mehr einsammeln, sondern einfach bequem zuhause im Internet nachlesen, in Foren diskutieren, Newsletter abonnieren. Nicht mehr zur Bank gehen müssen, sondern einfach alles online abwickeln.

Es gibt Alternativen, die auch für wenig Mutige geeignet sind. Fonds, zum Beispiel.

Fonds sind leicht zu erwerben. Als Kunde einer Direktbank kann man online innerhalb kürzester Zeit ein Depot eröffnen und kostengünstig Fondsanteile kaufen. Es bieten sich für jeden so viele Möglichkeiten. Vor allem bei Fonds kann jeder, der mittel- bis längerfristig veranlagen möchte, für sich das Passende finden. Ob man nun in Rohstoffe, Ökologie oder Energie, in Europa oder Asien investieren möchte. Fonds sind unkompliziert. Die Fondsgesellschaft kümmert sich um die Verwaltung und Risikostreuung und erspart damit dem Anleger Zeit und Stress.

Wie viel Mut braucht also ein Fondskäufer? Meiner Meinung nach nicht viel.  Wer das Gefühl hat, noch nicht genug zu wissen, findet im Netz dazu hervorragend aufbereitete Informationen. Und mit einem Fondsansparplan beispielsweise kann jeder anfangen und sich langsam an die Materie herantasten.

Ich denke, einfacher könnte es gar nicht sein. Wer es also noch nicht versucht hat, sollte es nun tun.

Unterschrift Michaela

Hinweis: „Bei diesem Beitrag handelt es sich weder um eine auf die persönlichen Verhältnisse des Adressaten abgestimmte Anlageberatung noch um ein Angebot zum Erwerb/zur Veräußerung von Finanzinstrumenten oder um die Einladung zu einer solchen Angebotsstellung“.


Wirtschaft nah wie.

Wirtschaft im Wohnzimmer: Der Investment Punk und die Investment Expertin im Gespräch.

Gerald Hörhan's Gedanken.

Gastbeitrag Investment Punk: Tipps für etwas mehr finanzielle Unabhängigkeit.

Fonds verstehen.

Mehr über die Welt der Fonds erfahren, Fonds verstehen und Fachwissen erlangen.

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing-diba.at

Servicepoint

Besuchen Sie uns am Schwedenplatz.
Für Kredit: Termin vereinbaren.

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.