Direktbank Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

Die Welt der Finanzen Die Welt der Finanzen

Handy weg!

Der Verlust des Handys wird rasch zu einem echten Notfall. Gut, wenn man dann weiß, was genau zu tun ist.

Welch substanziellen Wert das Handy mittlerweile in unserem Leben hat, wird einem spätestens dann bewusst, wenn es plötzlich weg ist. Dann funktioniert praktisch nichts mehr, wie es soll. Keine Telefonnummern mehr, keine Wetter-App, das Video vom Baby als es zum ersten Mal krabbelt futsch,  abgeschnitten von den sozialen Netzwerken und keine Möglichkeit zum Online Banking.

So was nennt man dann persönliche Katastrophe. Und deswegen sollte das nie, nie passieren.

Eins, zwei, Polizei!

Passiert es doch, gilt es kühlen Kopf zu bewahren.

Schritt eins wäre sich selbst anzurufen. Ist dies erfolglos, bleibt nur mehr Schritt zwei: Den Diebstahl bei der Polizei melden und mit der Anzeige rasch den Netzbetreiber aufsuchen, der die SIM-Karte sperrt. Wer das Handy für Banking verwendet, braucht nicht in Panik verfallen, denn die geheimen Zugangsdaten schützen vor Missbrauch und bereits einmal verwendete TAN sind ohnehin nicht mehr gültig. Dennoch sollte die Bank informiert und online im Sicherheits- bzw. Administrationsbereich entsprechende Anpassungen vorgenommen werden (wie z.B. Löschung oder Änderung der eingetragenen Mobilnummer).

Leider hat der Stress damit noch kein Ende, denn Schritt drei heißt, den ursprünglichen Zustand wieder herstellen. Also ein neues Handy besorgen und mit allen wichtigen Daten (Telefonnummern, aber auch Fotos, die zuvor hoffentlich gesichert wurden) und Apps bespielen.

Was jeder schon vorher tun kann

Auf den Ernstfall kann man sich vorbereiten, und zwar folgendermaßen:

Bildschirmsperre aktivieren
IMEI-Nummer notieren (hinter dem Akku zu finden oder mittels Tastenkombination *#06# abrufbar sowie meist auf der Originalverpackung). Mittels dieser Nummer kann der Betreiber das Handy sperren und für Unbefugte unbrauchbar machen
PIN- und PUK-Code sowie Kundenkennwort nie am Handy speichern und für den Ernstfall bereit halten
Regelmäßig Sicherungskopien erstellen
Handy stets sorgfältig verwahren
Abklären, welcher Diebstahlschutz bzw. welche Sicherheitsfunktionen bereits im Handy integriert sind und diese aktivieren sowie gegebenenfalls Apps installieren, die das Orten möglich machen

Banking: so einfach geht's

Ob im Web-Browser oder als App: Es funktioniert ganz intuitiv.

Das Anti-Ärger Programm

In fünf einfachen Schritten weniger Ärger. Kontowechsel leicht gemacht.

Sicherheitsmaßnahmen bei der ING-DiBa? 

Weitere Informationen und Tipps zum Thema Sicherheit beim Banking

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing-diba.at

Servicepoint

Besuchen Sie uns am Schwedenplatz.
Für Kredit: Termin vereinbaren.

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.