Direktbank Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

Gebührenvergleich

Auch wenn das alltägliche Verwalten unseres Vermögens durch das Internet erleichtert wurde, stolpert man leicht immer wieder über Gebührenabzüge. Woher stammen die noch mal? Wurden nicht bereits Gebühren bezahlt? Wusste ich davon im Vorhinein? Um ein böses Erwachen zu verhindern, zeigen wir unsere Gebühren auf einen Blick.

Die wichtigsten Gebühren auf einen Blick

Girokonto

kostenlos
  • Kontoeröffnung
  • Nutzung Online-Banking, Mobile-Banking/Banking App
  • Kontoführung *
    bei monatlichen Gehalts- oder Pensionseingängen
  • Kontoschließung
  • Kreditkarte Classic **
 
  • Überweisungen in Euro
    innerhalb Österreichs und im SEPA Raum im Internet
  • Bankomatkarte
  • Daueraufträge
    eröffnen/ändern/löschen im Internet
  • Elektronischer Kontoauszug
    vierteljährlich in die Postbox
  • Bargeldbehebungen
    innerhalb Österreichs und im Euro-Raum
gebührenpflichtig
  • Bargeldbehebungen
    außerhalb des Euro-Raums € 2
  • Kontoführung
    ohne monatliche Gehalts- oder Pensionseingänge € 4,20/Monat
  • Bezahlen (POS-Zahlung)
    außerhalb des Euro-Raums € 1

Sparen

kostenlos
  • Kontoeröffnung
  • Kontoführung
  • Standardauszahlung auf das Referenzkonto
 
  • Jahreskontoauszug
  • Dauersparen
    einrichten, ändern, löschen
  • Kontoschließung
gebührenpflichtig
  • Schnellüberweisung
    auf Kundenwunsch € 6,98
  • Kontoinformation unterjährig
    auf Kundenwunsch € 0,68
  • Rücklastschrift
    Gebühr der Fremdbank

Kredit

kostenlos
  • Bearbeitungsgebühr
  • Flexible Auszahlung
  • Kredit-Rückgabe
    innerhalb von 4 Wochen
 
  • Kredit-Kontoführung
  • Rückzahlung und Sondertilgung
  • digitale Kontoauszüge
    halbjährlich

Depot

kostenlos
  • Depotführung und Verrechnungskonto
  • Depotschließung
  • Verkauf von Fonds
 
  • Depotauszüge
    jährlich
  • Einrichten, Ändern und Löschen von Ansparplänen
gebührenpflichtig
  • Kauf von Fonds
    zum Ausgabeaufschlag (mindestens 50% Rabatt)

Weitere Konditionen finden sie auf dem jeweiligen Produkt-Konditionsblatt.

Wie trifft man die richtige Entscheidung?

In erster Linie ist es wichtig, dass man das ganze Jahr einen Überblick über die Gebühren behält – vor allem, wenn es sich dabei um mehrstellige Beträge handelt. Wenn man sich die Mühe sparen will, alle Vergleichswerte individuell zusammenzutragen, ist es empfehlenswert, sich an eine unabhängige Quelle zu wenden – wie zum Beispiel die Arbeiterkammer www.bankenrechner.at. Diese hat sich zuletzt im Mai 2016 intensiv mit verschiedenen Bankgebühren auseinandergesetzt und einen österreichweiten Vergleich veröffentlicht, der hilft, einen besseren Durchblick zu verschaffen.

Auf welche Gebühren muss man achten?

Bei besagtem Vergleich hat die Arbeiterkammer insgesamt 40 Gehaltskonten von 17 Filial-und Onlinebanken geprüft und kritisierte im Zuge zwei Faktoren: für Guthaben gibt es kaum noch Zinsen, Überziehungen sowie Gebühren bei Bankomatbehebungen sind allerdings teurer geworden. Auch die Kosten für ein Gehaltskonto schwanken stark und können jährlich zwischen null und 315 Euro betragen. Die richtige Wahl des Kontos kann unter Umständen also auch bestimmen, ob sich ein Wochenendtrip mehr oder weniger ausgeht im Jahr! Vorsicht auch bei Barbehebungen und -einzahlungen am Schalter, da diese ebenfalls teuer kommen können. Bankomaten sind für Behebungen im Durchschnitt billiger.

Vergleichen lohnt sich!

Deswegen ist es nicht nur wichtig, vor der Kontoeröffnung richtig zu vergleichen, sondern auch danach seine Kontogebühren in regelmäßigen Abständen auf den Prüfstand zu stellen. Wer richtig vergleicht, hat einfach mehr Geld für die wichtigen Dinge im Leben!

Mehr für mich?

Jetzt für aktuelle News anmelden und immer einen Schritt voraus sein.

Dir gefällt was wir tun? Dann erzähle doch deinen Freunden von uns. Hier geht's zur Anmeldung.

Du hast Fragen oder Anregungen? Dann steht dir unser Newsroom-Team gerne zur Verfügung: newsroom@ing-diba.at

#spendhappiness

2017 dreht sich bei uns alles um den Einfluss von Geld auf unser persönliches Glück.

Glücklicher in 60 Sekunden

Wir haben uns die Frage gestellt, was uns denn wirklich glücklich macht.

Lizenz zum Sündigen

Wir tun heute Gutes, um unmoralisches Verhalten von morgen zu rechtfertigen.

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing-diba.at

Servicepoint

Besuchen Sie uns am Schwedenplatz.
Für Kredit: Termin vereinbaren.

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.