Direktbank Startseite (ALT+1) Zum Inhalt (ALT+2) Zu den Zusatzinformationen (ALT+3) Zum Anfang (ALT+4) Suche (ALT+5) Zum Online-Banking Login (ALT+6)

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen.

Gesetzliche Informationen auf einen Blick.


Einlagensicherung, Legitimierung, TIN, Steueransässigkeit, Anlegerentschädigung, Beschwerden, Fernabsatzvertrag

Wo finde ich Informationen zum Gemeinsamer Meldestandard-Gesetz und Steueransässigkeit?

Was bedeutet die Abkürzung TIN?

Tax Identification Number (TIN) = Steuernummer.

Was passiert, wenn ich meine Steuernummer (TIN) vergessen habe oder nicht auswendig kenne?

In diesem Fall können Neukunden das jeweilige Produkt (bei einem vorhandenen Indiz für eine steuerliche Ansässigkeit außerhalb Österreichs) nicht eröffnen.

Für Bestandskunden bedeutet das, dass die Selbstauskunft nicht vollständig abgegeben werden kann. Die TIN ist nur dann nicht verpflichtend anzugeben, wenn vom betreffenden Ansässigkeitsstaat keine solche TIN ausgegeben wird.

Müssen auch Kunden, die angeben, ausschließlich in Österreich steueransässig zu sein, eine Steuernummer bekannt geben?

Nein – Kunden, die ausschließlich in Österreich steueransässig sind, müssen keine Steuernummer angeben. Allfällige Änderungen Ihrer persönlichen Daten sind unverzüglich der ING-DiBa Austria mitzuteilen.

Warum muss ich weiterführende Dokumentation zur Steueransässigkeit vorlegen, wenn ich die Selbstauskunft schon retourniert habe?

Finanzinstitute sind gesetzlich verpflichtet, neben einer Selbstauskunft auch noch Belege für die behauptete Steueransässigkeit einzuholen. Solche Belege – z.B. gültige amtliche Lichtbildausweise, sonstige amtliche Dokumente, Meldezettel, Ansässigkeitsbescheinigungen – müssen dazu geeignet sein, die Indizien für Ihre steuerliche Ansässigkeit zu bestätigen bzw. zu widerlegen.

Wo finde ich Informationen zur Anlegerentschädigung?

Wo finde ich Informationen zur Einlagensicherung und den Informationsbogen für Einleger?

Wo finde ich Informtionen zur Datenverarbeitung nach dem Finanzmarkt-Geldwäschegesetz (FM-GwG)?

Wohin kann ich mich im Falle einer Beschwerde wenden?

Im Beschwerdefall haben Sie die Möglichkeit, sich wie folgt an uns zu wenden:

  • Per E-Mail: an info@ing-diba.at
  • Telefonisch: an 0800 22 11 22 (rund um die Uhr, kostenlos aus ganz Österreich) oder aus dem Ausland +43 1 68000-0
  • Schriftlich: ING-DiBa Austria, Praterstraße 31, 1020 Wien

Unsere Mitarbeiter im Customer Service leiten Ihre Beschwerde umgehend an unsere Beschwerdeabteilung weiter. Wir kontaktieren Sie werktags Montag bis Freitag zwischen 7–20 Uhr innerhalb von zwei Werktagen nach Eingang Ihrer Beschwerde. Bitte hinterlassen Sie hierfür Ihre Kontaktdaten.

Weitere Informationen zu Anlaufstellen weiterführender Beschwerden (Schlichtungsstellen, Ombudsmann, etc.) finden Sie in unserem Impressum.

Was ist der Fernabsatzvertrag?

Der Fernabsatzvertrag regelt alle verbraucherrelevanten Informationen, die für das Zustandekommen einer Finanzdienstleistung gemäß der Bestimmungen des Fernfinanzdienstleistungsgesetzes notwendig sind.

Dies umfasst zum Beispiel die Beschreibung der Einlagensicherung, Rechtsgrundlagen, Gerichtsstand oder etwa die außergerichtliche Schlichtungsstelle der österreichischen Kreditwirtschaft, etc.

Was bedeutet Legitimation?

Bei der Legitimierung identifizieren wir Sie als Kunde. Aus rechtlichen Gründen und zu Ihrer Sicherheit ist die Bank verpflichtet, die persönlichen Angaben auf ihre Korrektheit genauestens zu prüfen.

Wie funktioniert die Legitimation von Neukunden?

Für Ihre Legitimation benötigen wir eine gut lesbare Kopie Ihres gültigen Lichtbildausweises (Vorder- und Rückseite des Personalausweises, Reisepass oder Führerschein) sowie Ihre Unterschrift auf Ihrem Auftrag zur Kontoeröffnung.

Bitte beachten Sie: Im vorgelegten Ausweis sind folgende Daten erforderlich:

  • vollständiger Name (Vor- und Nachname)
  • Geburtsdatum
  • Ausstellende Behörde, Ausstellungdatum und Ausweisnummer
  • Gültigkeitsdatum
  • Geburtsort und Staatsbürgerschaft
  • Unterschrift des Inhabers

Übermitteln Sie uns Ihre Ausweiskopie und Ihren unterschriebenen Auftrag bitte durch Hochladen der Kopien direkt im Anschluss an den Online-Kontoeröffnungantrag. Sie können die beschriebenen Unterlagen auch per E-Mail an dokumente@ing-diba.at senden.
Ihre Kontoeröffnungsunterlagen erhalten Sie per Einschreiben/eigenhändig per Post.

Tipp für Spar- und Kreditkunden: Fügen Sie Ihren Unterlagen auch eine gut lesbare Kopie der gültigen Bankkarte Ihres aktuellen Referenzkontos hinzu. Die Kopie Ihrer Bankkarte bestätigt uns sofort die Existenz Ihres Referenzkontos. Somit können Direkt-Sparkunden sofort nach Kontofreischaltung täglich Lastschrifteinzüge bis zu 50.000 Euro durchführen. Unseren Kreditkunden können wir den genehmigten Auszahlungsbetrag umgehend anweisen.

Nach Erhalt der oben genannten Unterlagen und Prüfung durch die ING-DiBa Austria sowie Behebung der eingeschriebenen Briefsendung ist die Legitimation abgeschlossen und Sie können über Ihr Konto verfügen. Dieses Verfahren dient der rechtlich erforderlichen Identitätsfeststellung. Wenn bei der ING-DiBa aktuelle, vollständige Legitimationsunterlagen vorliegen, ist für eine weitere Kontoeröffnung keine neuerliche Legitimation notwendig.

Hinweis: Wir senden Ihnen nach Kontoeröffnung eine E-Mail mit der Nummer der eingeschriebenen Briefsendung. So können Sie diese nachverfolgen und wissen, wann sie an Ihrer Poststelle behebbar ist.

Wie funktioniert die Legitimation bei Eröffnung eines Girokontos mittels Überweisung?

Für Ihre Legitimation benötigen wir eine gut lesbare Kopie Ihres gültigen Lichtbildausweises (Vorder- und Rückseite des Personalausweises, Reisepass oder Führerschein), Ihre Unterschrift auf Ihrem Auftrag zur Kontoeröffnung sowie eine einmalige Überweisung in Höhe von max. 1 Euro auf Ihr neues Girokonto bei der ING-DiBa von Ihrem bisherigen Girokonto, dessen alleiniger Inhaber Sie sind.

Wählen Sie im Zuge Ihres Online-Kontoeröffnungsauftrages unter dem Punkt „Legitimation durchführen“ die Legitimations-Variante: „Überweisung von Fremdkonto“ und folgen Sie anschließend den weiteren Anweisungen im Zuge des Eröffnungsauftrages.

Aufgrund dieser einmaligen Überweisung kann die Legitimation bei der Fremdbank an die ING-DiBa übertragen werden.

Bitte beachten Sie folgende Kriterien Ihres bisherigen Girokontos:

  • Sie müssen alleiniger Inhaber dieses Girokontos sein
  • Das Girokonto kann ausschließlich ein Konto einer österreichischen oder deutschen Bank sein

Bitte beachten Sie: folgende Daten sind im vorgelegten Ausweis erforderlich:

  • vollständiger Name (Vor- und Nachname)
  • Geburtsdatum
  • Ausstellende Behörde, Ausstellungdatum und Ausweisnummer
  • Gültigkeitsdatum
  • Geburtsort und Staatsbürgerschaft
  • Unterschrift des Inhabers

Übermitteln Sie uns Ihre Ausweiskopie und Ihren unterschriebenen Auftrag bitte durch Hochladen der Kopien direkt im Anschluss an den Online-Kontoeröffnungsauftrag. Sie können die beschriebenen Unterlagen auch per E-Mail an dokumente@ing-diba.at senden.

Nach Erhalt der oben genannten Unterlagen und Prüfung durch die ING-DiBa Austria ist die Legitimation abgeschlossen und Sie können über Ihr Konto verfügen. Dieses Verfahren dient der rechtlich erforderlichen Identitätsfeststellung. Wenn bei der ING-DiBa aktuelle, vollständige Legitimationsunterlagen vorliegen, ist für eine weitere Kontoeröffnung keine neuerliche Legitimation notwendig.

Wen betrifft FATCA? Was ist zu tun?

Im Sinne von FATCA sind wir als Finanzinstitut verpflichtet, unsere Kundendaten auf einen US-Bezug zu prüfen. Wenn Sie zu dem betroffenen Kundenkreis gehören, werden wir Sie informieren und Sie bitten, uns zu bestätigen, wie Sie steuerpflichtig sind. Die Formulare dafür erhalten Sie von uns zusammen mit einem detaillierten Infoblatt per Post.

Kunden mit US-Bezug sind beispielsweise:

  • Personen mit US-amerikanischer Staatsbürgerschaft, Wohnsitz in den USA oder Einwanderungsberechtigung (Green Card)
  • Personen mit Geburtsort in den USA
  • Personen mit einer Adresse oder Telefonnummer in den USA

Bitte beachten Sie: Auskünfte darüber, ob Sie in den USA steuerpflichtig sind, können wir nicht erteilen. Wenden Sie sich hierfür bitte an Ihren Steuerberater.

Mehr zu Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA).

Telefon

Sie erreichen uns 24/7 unter 0800 22 11 22 – oder nutzen Sie unseren Rückruf-Service.

E-Mail

Schreiben Sie uns über das Kontaktformular oder einfach direkt an info@ing-diba.at

Servicepoint

Besuchen Sie uns am Schwedenplatz.
Für Kredit: Termin vereinbaren.

Vielleicht auch interessant:

Zur Suche
Zum Anfang scrollen
Für ein besseres Nutzererlebnis aktivieren Sie bitte JavaScript in Ihrem Browser.